Bericht aus der Generalversammlung 2018

//Bericht aus der Generalversammlung 2018

Bericht aus der Generalversammlung 2018

Der Tennisclub Breisach blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2017 zurück. Schwerpunkt der diesjährigen Generalversammlung bildete die Tennishalle. Aber auch im sportlichen Bereich gab es positive Entwicklungen. Die Themen im Einzelnen:

Tennishalle:

Die Buchungszahlen der Tennishalle liegen über den Erwartungen. Damit sind die Einnahmen auch höher als erwartet. Allerdings lagen die Erstellungskosten der Tennishalle ebenfalls über der Planung. Unter anderem auch weil beispielsweise nachträglich noch ein Sonnenschutz installiert wurde. Insgesamt sind die finanziellen Kennzahlen der Tennishalle zufriedenstellend. Finanzierung, Tilgung und Instandhaltung sind auf Basis der Erfahrungswerte aus der Wintersaison 2017/2018 für die kommenden Jahre gesichert. Erwartet werden jährliche Überschüsse.

 

Sportlicher Bereich:

Erfreulich ist der Aufstieg der Herrenmannschaft in die 1. Kreisliga und der Aufstieg der Damen 40 in die Badenliga. Auch im Jugendbereich können wieder zahlreiche Jungen und Mädchenmannschaften für 2018 gemeldet werden. Im April wird es wieder einen Tennis-Schnuppertag für Jungen und Mädchen in Zusammenarbeit mit der Tennisschule geben.

 

Finanzieller Bereich:

Das Jahr 2017 schließt der Tennisclub Breisach mit einem Fehlbetrag von ca. 13.000,-€ ab. Geschuldet ist dies dem Bau der Tennishalle und zusätzlicher Anschaffungen sowie Aushilfslöhnen. Aufgrund ausreichender Rücklagen und der Tatsache, dass es sich um geplante Kosten handelte, stellt dies für den Tennisclub Breisach kein Problem dar. Für das Jahr 2018 sind keine großen Anschaffungen geplant. Lediglich das Clubheim soll neue Möbel (Tische und Stühle) erhalten.

 

Wahlen und Vorstand:

Der Seniorenwart erklärte, dass er aus persönlichen Gründen nicht mehr für das Ehrenamt des Seniorenwartes kandidieren möchte. Da sich kein neuer Bewerber fand, ist das Amt des Seniorenwartes derzeit vakant. Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden einstimmig in Ihren Ämtern bestätigt.

By | 2018-03-26T11:02:43+00:00 März 26th, 2018|Allgemein|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment